Hubgerüst

Starkes Hub-Equipment für vielfältige Spezialaufgaben

Hydraulische Hubgerüste, Spezialkrane, Stapler, Einbringungstechnologien und Transportfahrzeuge zeugen davon, dass der Name SCHOLPP synonym für Spezial-Equipment steht - und das in einem europaweit einzigartigen Umfang. Wir garantieren Ihnen für jeden Einsatzfall die beste am Markt erhältliche Technik. Zentrale Leistungsträger sind unsere SCHOLPP-Spezialhubgerüste in ihren unterschiedlichen Ausprägungen. Die mechanischen Seilzug-Hubgerüste, die hydraulischen Hubgerüste oder kombinierte Hubgerüste und Sonderanfertigungen entstanden für spezielle technische und räumliche Anforderungen.

Auch wenn Autokrane inzwischen kompakt gebaut werden können, nicht immer sind sie die bessere Lösung. Vor allem beim Bewegen und präzisen Positionieren von Maschinen und Anlagen unter beengten Verhältnissen sind häufig Hubgerüste die bessere Lösung.

50 Jahre Einsatz von Hubgerüsten bei SCHOLPP

Die ersten mechanischen Hubgerüste setzte SCHOLPP ab Anfang der 1970er Jahre bei Aufträgen in der Druckmaschinenindustrie ein. Hier galt es, schwere und komplett vormontierte Druckeinheiten zu platzieren. Das erste hydraulische Hubgerüst in Europa kam bei SCHOLPP 1987 zum Einsatz. Es hatte eine Tragfähigkeit von 600 Tonnen und war bis zu 9 m Höhe ausfahrbar. Damit verringerten wir die Rüstzeiten und den Produktionsstillstand beim Kunden. Neue Montagesituationen in den 1990er Jahren verlangten dann nach einem kompakteren Hubgerüst-Portal, das eine Tragfähigkeit von 150 Tonnen auswies und bis zu 9 m ausfahrbar war.

Mit jedem Jahrzehnt differenzierte sich das Hubgerüst und entwickelte sich technisch weiter. 2001 erwarb SCHOLPP das bis dato größte Hubsystem mit 1.000 Tonnen Hubleistung. Durch diverse Kopfträger erreichte dieses Hubgerüst eine variable Spannbreite. Ein neuer elektronisch gesteuerter Synchronhub bot größtmögliche Sicherheit. Heute werden alle sicherheitsrelevanten Bewegungen unserer Hubgerüste durch die elektronische Steuerung überwacht. Die verstellbaren Spurweiten und der Achsausgleich des Fahrwerks garantieren eine gleichmäßige, sichere Lasteinleitung und damit maximale Arbeitssicherheit.

Umfassende Kapazitäten für jeden Brancheneinsatz

Mit diesen Hubgerüsten und weiteren Spezialgeräten ist SCHOLPP für jeden Einsatzfall gerüstet, unabhängig von dessen Dimension und Komplexität. Ob Komplettverlagerung oder Teilmontage, es gibt keine Anforderung, die mit unseren Hubgerüsten nicht lösbar wäre. Das Baukastenprinzip der Hubgerüste bietet die Möglichkeit, verschiedenste Aufbaulösungen zu realisieren. Dadurch kann SCHOLPP die Hubgerüste optimal an die Raumsituation und die Montagegüter anpassen. Das mechanische Seilzug-Hubgerüst besitzt hydraulisch ausfahrbare Turmstücke und eine stufenlose Antriebstechnik, mit der sich alle drei Hebe- und Transportachsen (x/y/z) präzise ansteuern und alle Lasten exakt positionieren lassen.

Das neue Hubgerüst TG 180: Klein, leicht und trotzdem stark

Große Hubhöhe bei geringer Bauhöhe – das kennzeichnet die neue Generation der Hubgerüste, die den SCHOLPP-Technikpool ab 2018 erweitern. Dreistufige Hydraulikzylinder mit integrierter Steuerung bewirken diesen Vorteil für die Montage unter engen Platzverhältnissen. Die elektronische Gleichlaufsteuerung sorgt für ein exaktes, gleichmäßiges Ausfahren aller Hydraulikzylinder, die zu einem Portal kombiniert werden. Die technischen Daten zeigen eine beeindruckende Leistungsfähigkeit dieses Hubgerüstes: Dieses 4-Punkt-Hubsystem mit 4 Hubstielen hat eine sehr geringe Grundhöhe und ein sehr geringes Eigengewicht. Es ist ausfahrbar auf ca. 7.200 mm. Die Tragfähigkeit des Systems in erster Zylinderstufe reicht bis 180 Tonnen. Es ist manuell und über Funkfernbedienung steuerbar. Durch eine Gleichhubanlage sind bei diesem Hubgerüst bis zu 4 Stiele koppelbar.

Das neue Hubgerüst TG 320: Meister der Variabilität

Fahrbahn und Spurbreiten des Hubgerüstes TG 320 sind variabel, wodurch es fahrfähig bleibt, auch wenn es mal eng wird. Das TG 320 vereint höchste technische Standards, größtmögliche Flexibilität und Kompatibilität zu anderen Systemen bei kompakter Bauweise mit geringem Strombedarf. Die technischen Daten belegen das: 4-Punkt-Hubsystem mit 4 Hubstielen, ausfahrbar auf ca. 9.300 mm, variable Schienenspur von 760 mm bis 960 mm, Tragfähigkeit des Systems in erster Zylinderstufe bis 320 t. Das Hubgerüst ist manuell und über Funkfernbedienung steuerbar. Durch die Gleichhubanlage sind bis zu 4 Hubstiele koppelbar.

Sehen Sie in unsere Animation die Fuktionsweise von Hubgerüsten:

Hubgerüstanimation mit 2 Stiehlen

Hubgerüstanimation mit 4 Stiehlen

Haben Sie konkrete Fragen zum Thema Hubgerüst oder allgemein zu unserem technischen Equipment? Nehmen Sie hier Kontakt mit unseren Spezialisten auf - wir helfen Ihnen gern.

Kontaktformular Glossar

Ihre Daten
Adresse / Firmensitz
Nachricht
Datenschutz

Hubgerüste und weiteres Spezial-Equipment bieten wir Ihnen über unsere Niederlassungen in: