Ausrüstungsmontage

Sicherheit steht an erster Stelle bei der Ausrüstungsmontage

Ausrüstungsmontage von SCHOLPP - weltweit und nur mit erhöhter Sicherheit. Für den Industriedienstleister SCHOLPP steht die Sicherheit bei der Ausrüstungsmontage an erster Stelle. Dafür stehen unsere SCC**-Zertifizierung und unser hauptamtlicher Sicherheitsingenieur, der Risikoanalysen erstellt und für die Einhaltung des ganzheitlichen Sicherheitskonzeptes sorgt. Ob Chemie, Petrochemie, Kraftwerke oder Pharmaindustrie, SCHOLPP bewegt und installiert Ihre Ausrüstungen sicher. Die Leistungen von SCHOLPP bei der Ausrüstungsmontage gehen vom Engineering, der Beratung und sorgfältigen Planung über das Abladen, Zwischentransport und Montage bis zum Vermessen mit Vermessungsprotokoll und Bauteildokumentation vor der finalen Abnahme durch den Auftraggeber.

Qualität, Sicherheit und Arbeitsschutz systematisch in der Ausrüstungsmontage verankert

Wie unsere Leistungsmodule unterliegen auch unsere Standards für Qualität, Sicherheit und Arbeitsschutz in der Ausrüstungsmontage dem Prinzip der permanenten Evolution. 1995 führte SCHOLPP als eines der ersten Unternehmen der Branche ein Qualitätsmanagement nach DIN EN ISO 9001 ein. Seit 1997 beschäftigen wir einen hauptamtlichen Sicherheitsingenieur, der Sicherheitskonzepte entwickelt und umsetzt: für Teamschulung, Gefährdungsanalysen und Kundenberatung. Im Jahr 2001 wurde ein Management für Sicherheit, Gesundheit und Umwelt eingeführt (Zertifizierung nach SCC).

Man-Power und Equipment für die Ausrüstungsmontage

Bei der Ausrüstungsmontage ist das Einhalten enger Termine entscheidend. Dabei sind Man-Power und das Equipment wichtige Faktoren. Die qualifizierten Mitarbeiter von SCHOLPP sind seit vielen Jahren in der Ausrüstungsmontage tätig und beherrschen die Spezifika vieler Industriebranchen. Der SCHOLPP-Hightech-Gerätepark garantiert die optimale Technik für jeden Einsatzfall bei der Ausrüstungsmontage. SCHOLPP bietet Ihnen für die Ausrüstungsmontage jegliche Form der Sicherheit, von Kalkulationssicherheit über Terminsicherheit bis Erfolgssicherheit.

Ausrüstungsmontage im Anlagenbau

Die Ausrüstungsmontage bildet zumeist den letzten Projektabschnitt bei der Anlagenmontage in der Chemieindustrie oder Pharmaindustrie. Sie gliedert sich in mehrere Teilschritte. Zuerst erfolgen das Abladen vom Transportfahrzeug, teilweise auch Zwischentransporte und das kurzzeitige Zwischenlagern der Ausrüstungen auf einem Lagerplatz. Im nächsten Schritt heben die Krane die Komponenten und Ausrüstungen in das Stahlbaugerüst, das die Anlage trägt. Danach folgt das Ausrichten und Befestigen der Ausrüstungskomponenten nach vorgegebenen Koordinaten, einschließlich der Vermessung mit Nivelliergerät bzw. Theodolith.

Koordinierung eines komplexen Montageablaufs

Die Errichtung von Chemieanlagen, Pharmaproduktion oder Kraftwerken erfolgt zumeist in direkter Nachbarschaft zu bestehenden Anlagen. Im Umfeld der Baustelle sind weitere, in Betrieb befindliche Prozessanlagen, womit enge Platzverhältnisse für die Ausrüstungsmontage vorprogrammiert sind. Schon in der Angebotsphase konzipierten die SCHOLPP-Planungsingenieure mehrere Varianten, wie die einzelnen Ausrüstungen eingebracht und montiert werden könnten. Die Abstimmung und das parallele Arbeiten mit anderen Gewerken, z.B. Stahlbau, sowie die Berücksichtigung aller Liefertermine werden ebenfalls in den Gesamtablauf der Ausrüstungsmontage einkalkuliert. Kurzfristige Terminverschiebungen in den Anlieferungen der Ausrüstungen müssen im komplexen Montageablauf mit dem Kunden und den Engineering-Büros koordiniert werden.

Haben Sie eine konkrete Frage zum Thema Ausrüstungsmontage? Dann können Sie hier mit unseren Spezialisten Kontakt aufnehmen.

Kontaktformular Glossar

Ihre Daten
Adresse / Firmensitz
Nachricht
Datenschutz

Ausrüstungsmontagen bieten wir Ihnen über unsere Niederlassungen in: