Betriebsinterne Verlagerung einer Maschine: Präzises Einmessen bei Remontage

Auftrag exakt abgewickelt: Für die TFT – Thüringer Fiber-Trommel GmbH in Rositz verlagerte das SCHOLPP-Team Leipzig auf dem Werksgelände einen 25 Tonnen schweren Parallelwickler. Diese Maschine ist Teil einer Produktion für Spezialpapiere und stellte hohe Anforderungen an die mechanische und elektrische Kompetenz des Montageteams.

Die Firma TFT in Rositz in Ostthüringen, nahe der Spielkartenstadt Altenburg, ist ein mittelständisches Familienunternehmen. Seit 1965 ist die Firma für Spezialpapierprodukte am Markt und liefert in alle Welt Verpackungsmaterialien wie Fibertrommeln, Versandhülsen oder Kantenschutzwinkel. Zur Anwendung kommen die Produkte in der Chemie-, Pharma- und Nahrungsmittelindustrie, in der Agrarchemie, in der Metallverarbeitung und in der Farbstoffindustrie.

Maschinenumzug innerhalb des Betriebes

Innerhalb des Werksgeländes koordinierte das SCHOLPP-Team vom nahen Standort Leipzig die komplette Umsetzung eines Parallelwicklers in einen anderen Fertigungsbereich. Es war bereits das zweite Projekt, das TFT in die vertrauensvollen Hände der SCHOLPP-Monteure legte, die auf eine umfassende Expertise in der Papierindustrie verweisen können. Der 25 Tonnen schwere und 20 x 5 Meter große Parallelwickler konnte aus Platzgründen nicht im Ganzen transportiert werden, sondern wurde in fünf Komponenten zerlegt. Mit 4 x 3 Metern und acht Tonnen Gewicht war der Abwickler, welcher das Ausgangsmaterial für die weitere Verarbeitung abwickelt und vorbereitet, die größte Komponente.

Bevor die Demontage begann, dokumentierten die SCHOLPP-Monteure den Ist-Zustand der Maschine und kennzeichneten alle Teile mittels Farbcodes, damit der Wiederaufbau der Anlage nicht zum unlösbaren Puzzle wird. Zur elektrischen und mechanischen Demontage der Maschine gehörte auch der komplette Rückbau der Hydraulikversorgung. Nach und nach erfolgte der Quertransport der vier Maschinenkomponenten und Anlagenperipherie. Die Ausfahrt aus dem Bogen-Rolltor der Halle war in der Höhe Millimeterarbeit. Von einer 3,5 Meter hohen Rampe vor dem Tor wurden die Anlagenteile mit einem 60-Tonnen Mobilkran auf den Werkshof gehoben. Gabelstapler und ein Maschinentransportwagen für Lasten bis zu 60 Tonnen bugsierten die Anlage anschließend ca. 100 Meter auf dem Werksgelände zur zweiten Halle.

Einsatz hochwertiger Messtechnik bei Remontage

Auch an den neuen Standort ging es nicht ohne Hindernis, denn das Rolltor zur zweiten Halle war ebenfalls nur über eine LKW-Laderampe befahrbar. Diese war zwar nur einen Meter hoch, allerdings konnte der Kran  die Maschinen aufgrund eines vorragenden Schleppdaches nicht direkt darauf absetzen. Eine zusätzliche Plattform mit 5 Metern Länge und 2 Metern Breite musste vor der Rampe aufgebaut werden. In der Halle selbst waren es nur noch ca. 25 Meter bis zum finalen Standplatz. Die elektrische, mechanische und hydraulische Remontage inklusive dem Ausrichten der Komponenten führten die SCHOLPP-Monteure dank hochwertiger Messtechnik exakt nach vorgegebenen x-y- Koordinaten durch. Dabei war besondere Präzision gefragt, denn die wichtigste Funktionalität, der Papierdurchlauf, musste exakt stimmen. Nur wenn das Papier beim Durchlauf durch die Maschine seine Dimension nicht verändert, sondern immer exakt gleich eingezogen wird, kann eine einwandfreie Produktionsqualität gewährleistet werden.

Betriebsbereite Übergabe an den Kunden

Die Anlage konnte in kürzester Zeit betriebsbereit an den Kunden übergeben werden. Den Funktionstest übernahmen die Techniker von TFT in Zusammenarbeit mit einem Techniker von Siemens, da der Umzug der Anlage ebenfalls dazu genutz wurde die Steuerung zu überholen. Wie geplant konnte die Maschine zum vereinbarten Termin wieder in Betrieb gehen. Sowohl im mechanischen als auch im elektrischen Bereich war bei diesem Verlagerungsprojekt nicht nur fachliches Können, sondern vor allem Präzision gefragt, die das Team unter Führung eines erfahrenen Richtmeisters zuverlässig abrufen konnte.

SCHOLPP: De- und Remontage von Maschinen inklusive Inbetriebnahme
SCHOLPP: De- und Remontage von Maschinen inklusive Inbetriebnahme
SCHOLPP: De- und Remontage von Maschinen inklusive Inbetriebnahme
SCHOLPP: De- und Remontage von Maschinen inklusive Inbetriebnahme
SCHOLPP: De- und Remontage von Maschinen inklusive Inbetriebnahme
SCHOLPP: De- und Remontage von Maschinen inklusive Inbetriebnahme

Zurück zur Liste

Kurzübersicht
Kunde:

TFT - Thüringer Fiber-Trommel GmbH, Rositz

Branche:

Verpackungsindustrie

Projektart:

Regionale Projekte

Aufgabe:

betriebsinterne Verlagerung eines Parallelwicklers für die Fertigung von Papierprodukten

Eingesetzte Technik:

elstapler (13,5 t), Maschinentransportwagen (60 t), Mobilkran (60 t), Absetzplattform (5,0 x 2,0 m), Nivelliergerät zur exakten Höhenausrichtung, Maschinenwasserwaage

Besonderheiten:

hohe mechanische und elektrische Maschinenkompetenz erforderlich, präzises Einmessen der Maschinenkomponenten

Ansprechpartner:

Haben Sie eine konkrete Frage zu diesem Projekt? Dann können Sie hier mit uns Kontakt aufnehmen.