Neue Wege für ALDI Berlin: SCHOLPP montiert geneigte Fahrsteige

Kopplung von Ober- und Unterteil erfolgt "schwebend"

Im neuen ALDI-Markt im Berliner Stadtteil Prenzlauer Berg montierte SCHOLPP im Auftrag der Schindler Deutschland AG zwei neue geneigte Fahrsteige. Schindler ist einer der weltweit führenden Hersteller von Aufzügen, Fahrtreppen und Fahrsteigen und vertraut bei Fahrtreppenmontagen seit über 20 Jahren auf SCHOLPP. Diesmal waren die räumlichen Bedingungen im offenen Rohbau zwar komfortabel für die Einbringung, doch das extrem enge Zeitfenster von nur zwei Tagen war auch für ein erfahrenes Rollentreppen-Team eine besondere Challenge.

Bei diesem Projekt in der Storkower Straße war vor allem Routine gefragt, um die ambitionierte Zeitvorgabe zu erfüllen: rechtzeitige Begehung der Baustelle, detailliertes Aufmaß, präzise technische Planung und termingenaue Logistik. Dazu kam die gute Produktkenntnis des auf Fahrtreppen und Fahrsteige spezialisierten Chemnitzer SCHOLPP-Teams. Beide neuen Fahrsteige vom Hersteller Schindler wurden in jeweils zwei Teilen angeliefert, bestehend aus Unter- und Oberteil. Die einzelnen Komponenten wiesen Gewichte von ca. fünf bis sechs Tonnen und Längenmaße von ca. elf bis zwölf Meter auf. Zukünftig gelangen so die einkaufenden Kunden bequem von der Parkebene ins Innere des Einkaufsmarktes.

Angeliefert wurden die beiden geneigten Fahrsteige mit einem Sattelzug-Tieflader von Schindler. Die Entladung des Unterteils erfolgte mit einem 60-Tonnen-Mobilkran. Dann wurde das Unterteil in den Rohbau mit dem Kran eingebracht und positioniert. Bei der anschließenden Einbringung des zugehörigen Oberteils wurde dieses gleichzeitig mit dem Unterteil auf dem Mittelauflager gekoppelt. Das Verbinden erforderte vollste Konzentration und vor allem Präzision beim Team vor Ort. Das Oberteil wurde in der Luft in Position manövriert und noch schwebend mit dem bereits abgesetzten Unterteil millimetergenau gekoppelt. Beides konnte aufgrund des offenen Rohbaus mit dem Mobilkran umgesetzt werden. Die Montage des zweiten Fahrsteiges erfolgte analog zum Vorgehen der Montage des ersten.

Enge Zeitfenster, termintreue Übergabe

Die umgebenden Raum- und direkten Platzverhältnisse im Gebäuderohbau sowie an der konkreten Montageposition waren optimal für diese Einbringungs- und Montageaufgabe. Allerdings saß den SCHOLPP-Monteuren die Zeit im Nacken: Freitagnachmittag sollten die neuen Fahrsteige eingebracht und montiert sein, denn am Montag sollte bereits das Dach des Gebäudes aufgesetzt und geschlossen werden. Trotzdem ging der Auftrag reibungslos über die Bühne. Das Wetter, die Technik und die ganze SCHOLPP-Mannschaft spielten perfekt mit, so dass der Montageauftrag für ALDI und Schindler termintreu erfüllt wurde.

Im neuen ALDI-Markt im Berliner Stadtteil Prenzlauer Berg montierte SCHOLPP im Auftrag der Schindler Deutschland AG zwei neue geneigte Fahrsteige.
Im neuen ALDI-Markt im Berliner Stadtteil Prenzlauer Berg montierte SCHOLPP im Auftrag der Schindler Deutschland AG zwei neue geneigte Fahrsteige.
Im neuen ALDI-Markt im Berliner Stadtteil Prenzlauer Berg montierte SCHOLPP im Auftrag der Schindler Deutschland AG zwei neue geneigte Fahrsteige.
Im neuen ALDI-Markt im Berliner Stadtteil Prenzlauer Berg montierte SCHOLPP im Auftrag der Schindler Deutschland AG zwei neue geneigte Fahrsteige.
Im neuen ALDI-Markt im Berliner Stadtteil Prenzlauer Berg montierte SCHOLPP im Auftrag der Schindler Deutschland AG zwei neue geneigte Fahrsteige.

Zurück zur Liste

Kurzübersicht
Kunde:

Schindler Deutschland AG & Co. KG, Berlin

Branche:

Fahrtreppenindustrie

Projektart:

Regionale Projekte

Aufgabe:

Einbringen und Grobmontage von zwei neuen Fahrsteigen im ALDI-Markt in Berlin (je 12 m lang, 11t schwer)

Eingesetzte Technik:

Mobilkran (60 t), Montageequipment

Besonderheiten:

enges Zeitfenster von nur zwei Tagen vor baulicher Schließung des Daches

Ansprechpartner:

Haben Sie eine konkrete Frage zu diesem Projekt? Dann können Sie hier mit uns Kontakt aufnehmen.