Montage in großer Höhe

Flutlichtanlagen im Stadion Babelsberg erneuert

In luftiger Höhe über Potsdam: Dieses Projekt versprach gute Aussichten. Doch dafür hatten die Profis vom Berliner SCHOLPP-Team eigentlich keine Zeit. Die Flutlichtanlagen am Fußballstadion Babelsberg standen zur technischen Überholung an. Anlagenspezialist BF-Systemtechnik GmbH & Co. KG aus Berlin orderte bei SCHOLPP eine Montageunterstützung mit Personal und Hebetechnik.

Die Firma BF-Systemtechnik ist Experte für Fördertechnik, Bühnentechnik und Sicherheit mit hoher Beratungs- und Engineeringkompetenz. Sie erhielt vom Stadionbetreiber den Auftrag, die technische Überholung und teilweise Erneuerung der Flutlichtanlagen im Fußballstadion Potsdam-Babelsberg durchzuführen. Die Ingenieure und Techniker holten sich dazu Montage- und Logistikunterstützung beim SCHOLPP-Team aus Berlin.

Fokus auf Arbeitssicherheit: Montage in großer Höhe

Dazu wurden an den insgesamt vier Beleuchtungsmasten die Mastspitzen und Fluterbühnen demontiert und nach der technischen Überholung wieder montiert. Das Projekt wurde schrittweise realisiert und erstreckte sich deshalb über einige Wochen. Die Besonderheit dabei war, dass sich die Monteure vom Berliner SCHOLPP-Team in großer Höhe von knapp 40 Metern bewegen mussten. Neben der fachlichen Montagetätigkeit waren hier Schwindelfreiheit, absolute Konzentration und zuverlässiges Agieren unter strenger Einhaltung der Arbeits- und Höhensicherheitsvorschriften von besonderer Brisanz. Dafür wurden die Masten von einer Gerüstbaufirma bis in eine Höhe von 24 Metern eingerüstet, was die Arbeiten erleichterte. Zum Einsatz kamen deshalb nur die erfahrensten Monteure.

Neuralgischer Punkt der Beleuchtungsanlagen waren die Klappgelenke der vier Masten. Um die Gelenke auszutauschen, waren umfangreiche Metallbauarbeiten notwendig. SCHOLPP übernahm dabei während der Demontage diverse begleitende Aufgaben im Zusammenspiel mit den Kollegen von BF-Systemtechnik, so etwa die Lösung der Verkabelung und die Entfernung der alten Leitungen, den Abbau der Fluter (ca. 4 x 4 Meter) und Mastspitzen (13 Meter lang) sowie das Herabheben mit dem Mobilkran. Die vier Tonnen schweren Fluter, d.h. das Oberteil mit den Scheinwerfern, wurden auf der Baustelle verfahren und fachgerecht zwischengelagert. Ein notwendiger Schritt, damit eine externe Fachfirma die Elektrokabel erneuern konnte. Die Mastspitzen mit den daran befindlichen Gelenken wurden zur Überholung nach Lutherstadt Wittenberg transportiert.

Reibungsfreie Logistik, termintreue Fertigstellung

Die Transportlogistik zwischen Einsatzort und Stahlbauer, der Einsatz des Mobilkranes und Krankorbes sowie das Positionieren von zusätzlichen Konsolen für die Flutanlagen wurden ebenfalls von SCHOLPP koordiniert. Entsprechende technische und personelle Hilfe leisten die Berliner SCHOLPP-Kollegen auch bei der Remontage: neue Verkabelungen installieren, Mastspitzen und Fluterbühnen heben, befestigen und exakt ausrichten. Bei den Arbeiten kam technisches Equipment zum Einsatz, das teils aus dem Berliner Technikpark von SCHOLPP, teils von anderen Dienstleistern zur Baustelle gebracht wurde: verschiedene Hydraulikstempel und spezielle Werkzeuge von SCHOLPP, zwei Mobilkräne und ein Krankorb von einem Krandienstleiter sowie die Gerüsttürme samt statischer Berechnung von einem Gerüstbauer.

Den Krankorb setzten die SCHOLPP-Monteure für den Personaltransport und Transport von Werkzeugen und Kleinmaterial in ca. 20 Metern Höhe ein. Beim Agieren im Krankorb war insbesondere auf die Witterung zu achten, da sich der Korb im Wind leicht bewegen kann. Deshalb wurde er am Mast arretiert, um sicher arbeiten zu können. Für die Monteure ist es nicht einfach, aus einem losen Korb die Muttern mit einem hohen Drehmoment anzudrehen. Trotz Sicherung bleibt beim Korb immer noch ein kleiner Rest an Bewegungsspielraum.

Die enge Taktung der möglichen Einsatzzeiten auf der Baustelle und die Koordination der Lieferzeiten der überholten Flutanlagen waren zwar eine Herausforderung, doch konnte das Team aufgrund rechtzeitiger Planung einen reibungsfreien Ablauf und die pünktliche Fertigstellung gewährleisten.

De- und Remontagen von SCHOLPP: Generalüberholung der Flutlichtmasten im Stadion Babelsberg
De- und Remontagen von SCHOLPP: Generalüberholung der Flutlichtmasten im Stadion Babelsberg
De- und Remontagen von SCHOLPP: Generalüberholung der Flutlichtmasten im Stadion Babelsberg
De- und Remontagen von SCHOLPP: Generalüberholung der Flutlichtmasten im Stadion Babelsberg
De- und Remontagen von SCHOLPP: Generalüberholung der Flutlichtmasten im Stadion Babelsberg
De- und Remontagen von SCHOLPP: Generalüberholung der Flutlichtmasten im Stadion Babelsberg

Zurück zur Liste

Kurzübersicht
Kunde:

BF-Systemtechnik GmbH & Co. KG, Berlin

Branche:

Maschinenbau

Projektart:

Regionale Projekte

Aufgabe:

Montageunterstützung, Elektroinstallation und Metallbau bei der technischen Überholung von Flutlichtanlagen im Fußballstadion

Eingesetzte Technik:

Mobilkräne, Krankorb, Gerüsttürme, Hydraulikstempel, Werkzeuge

Besonderheiten:

Montage in großer Höhe

Ansprechpartner:

Haben Sie eine konkrete Frage zu diesem Projekt? Dann können Sie hier mit uns Kontakt aufnehmen.