Maschineneinbringung in den Pharma-Reinraum

Pharmaindustrie: Transport und Einbringen von Verpackungsmaschinen

Echt saubere Sache: Im Rahmen eines regionalen Maschinentransportes lieferte SCHOLPP zwei Verpackungsmaschinen an das Pharmaunternehmen Pfizer Manufacturing Deutschland in Freiburg/Breisgau. Auftraggeber war der Maschinenhersteller Uhlmann Pac-Systeme GmbH & Co. KG aus Laupheim in Baden-Württemberg. Beide Maschinen wurden während laufender Produktion in den Reinraum eingebracht.

Maschinentransport für Pharmaindustrie

Der internationale Pharmakonzern Pfizer mit Sitz in New York/USA beschäftigt in Deutschland mehr als 2.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an den drei Standorten Berlin, Freiburg und Karlsruhe. Am Standort Freiburg wurde die Produktion um zwei Verpackungsmaschinen ergänzt. Diese orderte Pfizer bei Uhlmann aus Laupheim in Baden-Württemberg, welcher ein weltweit führender Hersteller von Maschinen für das Verpacken von Pharmazeutika ist.

Die rund 200 Kilometer lange Transportstrecke von Laupheim nach Freiburg sowie die Einbringung in die Pfizer-Produktion realisierte das SCHOLPP-Team innerhalb von zwei Tagen. Eine Kartoniermaschine mit sieben Tonnen Gewicht (Größe: 7,50 x 2 x 2,50 Meter) und eine Blistermaschine mit 14 Tonnen Gewicht (Größe: 8,50 x 2, 2,50 Meter) sowie technisches Zubehör standen auf der Transportliste. Auf der größten Maschine werden Tabletten in Folien- oder Aluminiumverpackungen eingeschweißt – so genannte Blister.

Enge Platzverhältnisse bei der Einbringung im Reinraum

Am ersten Tag erfolgte der Transport der Maschinen mit drei Fahrzeugen von Laupheim nach Freiburg sowie das Abladen und Einbringen des Zubehörs. Am zweiten Tag folgte dann das Abladen der Kartonier- und Blistermaschine mit Hilfe eines 300-Tonnen-Autokrans bei beachtlicher Ausladung von 25 Metern – bis direkt vor die Schleuse zum Reinraum. Anschließend wurden die beiden Maschinen in die Fertigung eingebracht.

Das stellte sich jedoch als gar nicht so leicht heraus, da aufgrund der Länge und Breite der Maschinen nur wenig Manövrierfläche im beengten Hallengebäude zur Verfügung stand. Im Vorfeld hatte der Montageleiter von SCHOLPP die Gegebenheiten für den Quertransport in der Werkhalle exakt vermessen. Beim Equipment für den internen Transport fiel die Wahl unter den gegebenen Umständen auf ein elektrisch selbstfahrendes Schwerlast-Fahrwerk. Dieses gewährleistet eine sehr gute Manövrierfähigkeit der Maschinen auch unter engsten Platzverhältnissen.

Das gesamte Team hielt während des Transports die Sicherheitsvorkehrungen nach dem Reinraumprotokoll von Pfizer und den strengen Vorgaben der Pharmaindustrie  ein. SCHOLPP stattet dabei die Mitarbeiter mit spezieller Schutzkleidung aus, die je nach Reinraumbedingungen und Kundenanforderungen zusammengestellt wird.

Zurück zur Liste

Kurzübersicht
Kunde:

Uhlmann Pac-Systeme GmbH & Co. KG

Branche:

Medizin / Pharma

Projektart:

Regionale Projekte

Aufgabe:

Maschinentransport von zwei Verpackungsmaschinen (sieben und 14 Tonnen) von Laupheim nach Freiburg, Einbringung und Positionierung im Reinraum

Eingesetzte Technik:

300-Tonnen-Autokran, Montagewagen, selbstfahrendes Schwerlast-Fahrwerk, 3 Lkw-Transportfahrzeuge, Gabelstapler

Besonderheiten:

Reinraum, enge Platzverhältnisse

Ansprechpartner:

Haben Sie eine konkrete Frage zu diesem Projekt? Dann können Sie hier mit uns Kontakt aufnehmen.