Einsatz in der Solarindustrie: Produktionstechnik für Photovoltaikmodule

Nachbarschaftshilfe um die Ecke: Dieser Transporteinsatz fand nur 400 Meter vom SCHOLPP-Standort Chemnitz entfernt statt. Die Heckert Solar GmbH, ein Hersteller von Photovoltaikmodulen, hatte Fertigungstechnik ein- und auszubringen. Regelmäßig, ca. zwei bis drei Mal pro Jahr, ist SCHOLPP als Montagepartner für diesen langjährigen Kunden tätig. Diesmal handelte es sich um drei Vakuumlaminatoren samt Zubehör.

Fünf Tage waren anberaumt, um die Ausbringung der Anlagen in Bitburg/Rheinland-Pfalz, den Transport nach Chemnitz und die Einbringung bei Heckert Solar zu realisieren. Das SCHOLPP-Team hatte folgendes Stückgut auf der Packliste: drei Vakuumlaminatoren (je 12 Tonnen, 5,5 Meter lang) mit jeweils zwei Schaltschränken, zwei Pumpenstände (je 1,6 Tonnen), vier Ein- und Ausgabetische sowie weiteres Zubehör.

Enges Timing

Der Ablauf wurde wie folgt geplant: als erstes koordinierte das Team die Ausbringung und Verladung von zwei Laminatoren und Zubehör in Bitburg sowie den Transport durch einen Spediteur nach Chemnitz; parallel dazu erfolgte die Ausbringung eines weiteren Laminators in Chemnitz. Dieses Altgerät wurde zur Ersatzteilgewinnung in ein Zwischenlager gebracht. Drittens brachten die SCHOLPP-Monteure einen der Laminatoren aus Bitburg in Produktionshalle bei Heckert in Chemnitz ein. Der zweite Laminator aus Bitburg ging ebenfalls ins Lager und wurde zur Ersatzteilgewinnung vom Kunden selbst demontiert.

Parallel arbeitende Teams

Die Aus- und Einbringungen in Chemnitz erforderten die Öffnung einer Seitenwand in der Produktionshalle, denn der Standplatz der Laminatoren war zu weit von den Hallentoren entfernt. Zu viele Maschinen hätten bewegt werden müssen, um Quertransporte und Positionierungen durchzuführen. Den kleinen Absatz zwischen dem Parkplatzniveau vor der Halle und dem Hallenboden nahmen die Monteure in Kauf. Dieser ließ sich mit Mobilkran (80 Tonnen), Spezialtraverse (40 Tonnen), Kettenzügen, Schwerlastrollen, Montagewagen und Gabelstapler leicht überwinden. Zwei SCHOLPP-Teams arbeiteten parallel und mit einem gut abgestimmten Timing zusammen, so dass der Zeitplan von fünf Tagen zur Freude des Kunden Heckert Solar exakt eingehalten werden konnte.

Maschineneinbringungen von SCHOLPP: Mit Know-How und Spezialequipment
Maschineneinbringungen von SCHOLPP: Mit Know-How und Spezialequipment
Maschineneinbringungen von SCHOLPP: Mit Know-How und Spezialequipment
Maschineneinbringungen von SCHOLPP: Mit Know-How und Spezialequipment
Maschineneinbringungen von SCHOLPP: Mit Know-How und Spezialequipment
Maschineneinbringungen von SCHOLPP: Mit Know-How und Spezialequipment
Maschineneinbringungen von SCHOLPP: Mit Know-How und Spezialequipment

Zurück zur Liste

Kurzübersicht
Kunde:

Heckert Solar GmbH, Chemnitz

Branche:

Halbleiter- / Solarindustrie

Projektart:

Regionale Projekte

Aufgabe:

Ausbringung und Einbringung von Laminatoren

Eingesetzte Technik:

Montagewagen, zwei Lkw-Planentiefbettauflieger mit Überbreite, Mobilkran (80 t), Traverse (40 t), Ladekran LK1, Gabelstapler (5 t), Kettenzüge, Transportrollen

Besonderheiten:

enges Timing, zwei parallel arbeitende Teams

Ansprechpartner:

Haben Sie eine konkrete Frage zu diesem Projekt? Dann können Sie hier mit uns Kontakt aufnehmen.